Dachfenster

Licht und Sonne unter dem Dach

Wenn Sie an einen Wohnraum unter dem Dach denken, ist grundsätzlich im ersten Schritt zu überlegen,
ob eine schöne Gaube den von Ihnen gewünschten Platz entstehen lässt oder ob die Dachneigung den Einbau von Wohndachfenstern ermöglicht.
So kann beispielsweise bei flach geneigten Dächern durch den Einbau von Gauben viel zusätzlicher Platz und Stehhöhe gewonnen werden.
Eine fachgerecht ausgeführte Gaube ist ein Schmuckstück für jedes Dach und durch die zahlreichen Möglichkeiten der Materialwahl und Formgebung
ein beliebtes architektonisches Gestaltungsmittel, das Ihrem Haus ein individuelles Aussehen verleiht.


Wenn Sie sich für den Einbau von Wohndachfenstern entscheiden, stehen Ihnen ebenfalls die vielfältigsten Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung, die schon mit dem Einbau eines einzelnen Wohndachfensters beginnen.   

Gerade Wohndachfenster ermöglichen einen panoramaartigen Blick auf Umgebung und Himmel, da sie durch Kombinationen von mehreren Fenstern in fast beliebiger Breite von Fußbodenhöhe bis unter den First reichen können. Dabei besteht reiche Auswahl bei der Form- und Farbgebung. Licht und Luft durchfluten auf diese Weise Ihre Dachwohnung oder vormals dunkle Treppenhäuser.   

Der Einbau von ausklappbaren Dachbalkonen bietet Ihnen jederzeit die Möglichkeit, ins Freie zu treten – nur zum Durchatmen oder für ein ungestörtes Sonnenbad.   

Natürlich ist oft auch eine Kombination aus Wohndachfenstern und Gauben sinnvoll. In jedem Fall ist der Mitgliedsbetrieb der Dachdecker-Innung Ihr kompetenter Ansprechpartner von Anfang an, denn beim Dachgeschossausbau gibt es eine Vielzahl von individuellen Gestaltungsmöglichkeiten abzuwägen.   

Doch nicht nur die Bau-physikalischen Eignungen spielen eine entscheidende Rolle. Auch konstruktive Details wie die Anordnung von Fenstergriffen, die Möglichkeit zur leichten Reinigung von Fensterglasflächen, der individuelle Sonnenschutz und bestimmte Sicherheitseinrichtungen sind wichtige Kriterien für Ihr Wohlbefinden.
    Sprechen Sie schon in der frühen Planungsphase mit Ihrem Dachdecker-Innungsbetrieb. Dieser weiß, welche konstruktiven Besonderheiten sich für bestimmte spätere Nutzungen am besten eignen. Nach einer genauen Bestandsaufnahme empfiehlt Ihnen Ihr Dachdecker-Innungsbetrieb genau die Materialien und Einbauelemente, die Ihren Wünschen am besten gerecht werden – unabhängig, kompetent und neutral.